Segelflugtheorie

Theoretische Ausbildung (erklärt so Manches)

Der Segelflugtheorie-Lehrgang findet meist von Januar  bis April in einem Kurs statt (freitags 19.00 Uhr – 22.00Uhr und samstags 09.00 – 12.00 Uhr).
Wir bieten 80 bis 90 Stunden Unterricht, so dass man die geforderten Theoriestunden in einem Winter schaffen kann.

Folgende Fächer werden unterrichtet:

a. Luftrecht
b. Navigation,
c. Meteorologie,
d. Aerodynamik,
e. Technik,
f. Verhalten in besonderen Fällen,
g. menschliches Leistungsvermögen,
h. Flugfunk (kann im Rahmen der Theorieausbildung erworben werden oder als eigenständige Prüfung)

Theorieunterricht

Funkspechzeugnis (wir sind schließlich in Deutschland)

Damit Du (= Luftfahrer) Dich auch in Deinem Segelflugzeug  über das Funkgerät (= Luftfunkstelle) mit den Jungs am Boden (= Bodenfunkstelle) verständigen kannst braucht Du noch ein Funksprechzeugnis in Deutsch (Beschränkt gültiges Sprechfunkzeugnis II  oder kurz BZF II) oder Englisch (Beschränkt gültiges Sprechfunkzeugnis I oder kurz BZF I).
Dafür machen wir einen gesonderten Lehrgang, der allerdings nur 3-4 Wochenendtage dauert und viel Sprechpraxis beinhaltet. Die Prüfung kann entweder bei der Theorieprüfung mitgemacht werden, oder als eigenständige Prüfung laufen.