Krönender Abschluss des Jubiläumsjahres

Im festlichen Rahmen und in den Räumen der Kulturfabrik Roth beschloss die Fliegervereinigung Schabach e.V. ihr 90-jähriges Vereinsjubiläum. Der Schirmherr Landrat Herbert Eckstein sowie Büchenbachs 1. Bürgermeister Helmut Bauz wünschten dem Verein noch weitere Jahre erfolgreiche und vor allem unfallfreie Flüge und betonten dabei die Leistungen der Fliegervereinigung im Bereich Sport- und Jugendförderung als auch im deren soziales Engagement und die Unterstützung im Bereich Katastrophenschutz.

Im festlichen Rahmen der Kulturfabrik Roth verabschiedete sich die Fliegervereinigung Schwabach mit einem „Festabend“ aus dem 90jährigen Vereinsjubiläum. Neben den Vereinsmitgliedern fanden Vertreter der Politik und der fränkischen Kabarettszene den Weg in die Kulturfabrik.

Nach der offiziellen Eröffnung der Veranstaltung, ließ es sich auch Franz Beckenbauer, zumindest stimmlich perfekt vertreten durch den Moderator des Abends, nicht nehmen der Fliegervereinigung zu gratulieren. Anschließend übernahm Dr. Hans Rogenhofer als Vorstand des Vereins die offizielle Begrüßung. In seinem Vortrag ließ er nochmals die Historie der Fliegervereinigung Revue passieren, bevor er am Ende die Kameradschaft und den Zusammenhalt im Verein als besonderes Element herausstellte.


Auch die anschließend folgenden Laudatoren, der Schirmherr Landrat Herbert Eckstein, Büchenbachs 1. Bürgermeister Helmut Bauz sowie Frau Monika Heinemann als Vertreterin von Schwabachs Oberbürgermeister Mathias Thürauf und Herr Bürgermeister Hans Raithel als Vertreter der Stadt Roth, kamen in ihren Ansprachen immer wieder auf die gute Zusammenarbeit mit der Fliegervereinigung zu sprechen. Landrat Herbert Eckstein und Helmut Bauz verwiesen dabei auf die stets positiven Aktivitäten und die Offenheit der Fliegervereinigung um im Sinne der Anwohner ein partnerschaftliches Miteinander von Flugsport und Anwohnerinteressen zu ermöglichen. Bürgermeister Hans Raithel brachte, obwohl die Stadt Roth nur bedingt mit der Fliegervereinigung verbunden ist, seine persönliche Begeisterung und die Verbindung des Flugsports mit der Stadt Roth sehr kurzweilig zum Ausdruck.

Herr Bernhard Drummer, Vorstand Sportbetrieb und Sporterlebnis beim Luftsport-Verband Bayern, konnte nochmals mit eindrucksvollen Zahlen belegen, wie erfolgreich die Fliegervereinigung Schwabach seit Jahren Nachwuchsarbeit betreibt. So sind mehr als 10% der aktiven Mitglieder Flugschüler, was im Vergleich über dem bayrischen Durchschnitt aller Flugvereine liegt. Eine selbst für die Mitglieder außergewöhnliche Zahl war, dass das Durchschnittsalter der Fluglehrer der Fliegervereinigung bei 45 Jahren liegt, im Vergleich zu 62 Jahren im bayrischen Durchschnitt. Somit war auch hier zu sehen, dass trotz der 90jährigen Historie der Verein noch lange nicht zum alten Eisen zählt.

Für drei Vereinsmitglieder hatte Herr Drummer auch Auszeichnungen des Deutschen Aero Clubs für deren langjährige Tätigkeit im Verein mit im Gepäck. Andreas Neri erhielt die Ehrennadel in Silber des Bayerischen Luftsportverbands für seinen langjährigen Einsatz als Werkstattleiter. Günter Herbert wurde mit der silbernen Daidalos Medaille des Deutschen Aeroclubs geehrt. Mit der Ehrennadel in Gold wurde Dirk Rüdinger für seine langjährige Tätigkeit als Segelfluglehrer und seinen Einsatz als Ausbildungsleiter Segelflug geehrt.

Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt des fränkischen Kabarettisten Jürgen Leuchauer, der den Vereinsmitgliedern mit Anekdoten und Liedern sowie einer Lehrstunde in fränkischer Grammatik und seinem besonderen Sprachwitz den Abend versüßte.

Nach dem offiziellen Teil übernahm „Flight Unlimited“, eine Band bestehend aus Vereinsmitgliedern der Fliegervereinigung, die auch über die fränkischen Grenzen hinaus bekannt sind, das Zepter und sorgten mit fetzigem Rock’n’Roll, Rockabilly, Blues und Country für einen krönenden Abschluss des Jubiläumsjahres.